Das Projekt DigiPro zeigt Möglichkeiten auf, wie individualisierte Mikrosysteme in Stückzahl 1 produziert werden können. Teilen Sie uns Ihre konkrete Idee für ein individualisiertes Mikrosystem mit. Mehr erfahren

Peptide chemistry goes green

Die Clean Peptide Technology ermöglicht eine saubere Peptidsynthese ohne organische Lösungsmittel

Sascha Knauer
Sulfotools GmbH

Sulfotools hat mit der Clean Peptide Technology ein Verfahren für die umweltschonende und kostensparende Herstellung von Peptiden entwickelt. Mit dieser Methode kann der über 40 Jahre alte Prozess der Peptidherstellung revolutioniert und die bisher verwendeten giftigen, organischen Lösungsmittel komplett durch Wasser ersetzt werden. Peptide sind kleine Proteine, die aus einer Kette von bis zu 100 verknüpften Aminosäuren bestehen und elementare Komponenten in allen lebenden Systemen sind. Die Wirkung dieser aktiven Biomoleküle hängen von der Anzahl und Position der Aminosäuren in der Peptidkette ab. Sie regulieren zahlreiche biologische Prozesse, wie etwa Hunger, Blutzucker, Fruchtbarkeit, Blutgerinnung und Schmerzempfinden. Durch ihr breites Spektrum an biologischen Eigenschaften werden sie als aktive Wirkstoffe in verschiedensten Produkten eingesetzt, z.B. als Therapeutika, in Kosmetika oder in Nahrungsergänzungsmitteln. Die meisten kommerziellen Peptide werden über die sogenannte Festphasen-Peptidsynthese hergestellt. Dabei werden die einzelnen Aminosäurebausteine an einem festen Trägermaterial schrittweise zu einer Kette verknüpft. Da die bisher verwendeten Aminosäurebausteine kaum wasserlöslich sind, kommen umweltschädliche, organische Lösungsmittel zum Einsatz. Jährlich verbraucht die Peptid-Industrie dafür zehntausende Tonnen dieser Lösungsmittel. Aufgrund ihrer toxischen und teratogenen Eigenschaften sind diese nach der Europäischen Chemikalienverordnung REACH als besonders besorgniserregend eingestuft. Ein weiteres Problem stellt die Entsorgung dar. Diese geschieht entweder über eine sehr energieaufwendige Regeneration oder über Verbrennung, wobei umweltbelastendes Kohlenstoffdioxid erzeugt wird. Die von Sulfotools entwickelte Clean Peptide Technology basiert auf neuen, wasserlöslichen Schutzgruppen für die Peptidsynthese, durch deren Einsatz die Peptidherstellung ganz ohne organische Lösungsmittel möglich ist. Darüber hinaus bietet die proprietäre Technologie einen effizienten Aufreinigungsprozess, eine einfache Abwasseraufbereitung und eine erstmals mögliche Echtzeitüberwachung des Herstellungsprozesses, sowie die Herstellung von lösungsmittelfreien Endprodukten, was insbesondere für den Einsatz in Kosmetika ein großer Vorteil ist. Damit sind Kosteneinsparungen von bis zu 50 % verglichen mit dem Stand der Technik möglich und gleichzeitig eine nachhaltigere Produktionsform, mit der sich Firmen positionieren können.

Die 2016 gegründete Sulfotools GmbH ist ein Spin-Off der Technischen Universität Darmstadt und wurde seitdem mit zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet. Die zum Patent angemeldete Clean Peptide Technology hat sich bereits in vielen Pilotprojekte bewiesen und stellt den Grundbaustein für eine nachhaltige Peptidherstellung dar. Das interdisziplinäre Team von Sulfotools besteht aus Wissenschaftlern die von der Vision angetrieben werden, den über 40 Jahre alten Prozess der Peptidherstellung zu revolutionieren und somit einen Betrag in Richtung grüne Chemie zu leisten.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Herstellung von lösungsmittelfreien Peptiden für den Einsatz in Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika

  • Kostenvorteil für z.B. Generikahersteller

  • Weniger Sondermüll und ressourceneffizienter Einsatz von Chemikalien

Sulfotools GmbH

Die 2016 gegründete Sulfotools GmbH ist ein Spin-Off der Technischen Universität Darmstadt und wurde seitdem mit zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet. Die zum Patent angemeldete Clean Peptide Technology hat sich bereits in vielen Pilotprojekte bewiesen und stellt den Grundbaustein für eine nachhaltige Peptidherstellung dar. Das interdisziplinäre Team von Sulfotools besteht aus Wissenschaftlern die von der Vision angetrieben werden, den über 40 Jahre alten Prozess der Peptidherstellung zu revolutionieren und somit einen Betrag in Richtung grüne Chemie zu leisten.

Ihr Ansprechpartner
Sascha Knauer
Geschäftsführer

Technologieexperte, Fokus auf IP und Business Development

Ähnliche Technologien
Das Projekt DigiPro zeigt Möglichkeiten auf, wie individualisierte Mikrosysteme in Stückzahl 1 produziert werden können. Teilen Sie uns Ihre konkrete Idee für ein individualisiertes Mikrosystem mit. Mehr erfahren
Ähnliche Technologien