Das Projekt DigiPro zeigt Möglichkeiten auf, wie individualisierte Mikrosysteme in Stückzahl 1 produziert werden können. Teilen Sie uns Ihre konkrete Idee für ein individualisiertes Mikrosystem mit. Mehr erfahren

Intelligente Video- und Bildanalyse für die Medienbranche

Video- und Bildbestände automatisiert mit künstlicher Intelligenz analysieren, klassifizieren und beschreiben

Christian Hirth
The Chainless GmbH

Mit DeepVA ist es möglich, den Video- & Bildbestand Ihres Unternehmens automatisiert, schnell und intelligent zu analysieren. Basierend auf den neuesten Forschungsansätzen von Deep-Learning, einem Bereich der künstlichen Intelligenz, ermöglicht Ihnen DeepVA eine sehr tiefe Analyse Ihrer Daten, extrahiert verborgene Meta-Informationen aus Videos & Bildern und macht diese für Ihr Unternehmen nutzbar. DeepVA beschleunigt die Verschlagwortung von Video- & Bilddaten um das 8-fache. Effiziente Parallelisierungen und optimierte GPU-Berechnungen machen eine Echtzeitanalyse Ihrer Daten möglich. Sparen Sie mit DeepVA bis zu 56% Ihrer Kosten ein und reduzieren Sie Ihren Personen- und Kostenaufwand längerfristig. Durch DeepVA gewinnen Sie wertvolle META-Informationen, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihren Absatz nachhaltig zu steigern.

Effiziente Parallelisierungen und optimierte GPU-Berechnungen machen eine Echtzeitanalyse großer Datenmengen möglich und beschleunigen die Verschlagwortung von Video- & Bilddaten um das 8-fache. Die modulare Softwarelösung ist skalierbar und benötigt keine Cloud-Dienste oder Internetanbindung. DeepVA lässt sich leicht in bestehende Infrastrukturen integrieren und durch verschiedene Analysemodule erweitern. Module für Gesichts- und Objekterkennung identifizieren alle Personen und Objekte in Videos und bestimmten über die Häufigkeit deren Stellenwert. Schriften und Texte in Realbildern lassen sich mit dem Modul zur Optical Character Recognition extrahieren und digitalisieren. Auch detaillierte Informationen wie Farben, Logos, Emotionen und demographische Merkmale können mit DeepVA bestimmt werden. Neben den Inhalten werden auch optische Qualitätsmerkmale wie Rauschen, kompressionsbedingte Artefakte, Moiré-Effekte, Fokusbereiche und viele weitere Merkmale von Bildern und Videos bewertet. Mit dieser Intelligenten Software lassen sich Bild- und Videoarchive nach mehreren Kriterien kategorisieren und danach gezielt durchsuchen.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Smart Solutions für die Medienindustrie: Intelligente Video- und Bildanalyse für Rundfunkanstalten, Werbeagenturen und Verlage im Bereich der Materialerfassung und –archivierung

  • Marketing- und PR-Abteilungen: Dokumenten-Management-Systeme optimieren und intelligent organisieren

  • Inhalte von Videomanuals erfassen, kategorisieren und durchsuchen.

  • Bild- und Videodokumentationen von Servicearbeiten effizient kategorisieren und analysieren

The Chainless GmbH

The Chainless ist ein Softwareunternehmen, das sich auf eine schnelle, automatisierte und intelligente Analyse von Video- und Bilddaten spezialisiert hat. Das Startup wurde 2018 von Absolventen der Hochschule Offenburg gegründet und bereits mehrfach ausgezeichnet (Top 50 StartUp Deutschlands). Mit DeepVA ist es möglich, den Video- & Bildbestand Ihres Unternehmens automatisiert, schnell und intelligent zu analysieren. Basierend auf den neuesten Forschungsansätzen von Deep-Learning, einem Bereich der künstlichen Intelligenz, ermöglicht Ihnen DeepVA eine sehr tiefe Analyse Ihrer Daten, extrahiert verborgene Meta-Informationen aus Videos & Bildern und macht diese für Ihr Unternehmen nutzbar. Seien Sie ein Partner des Innovationsprojekts und profitieren Sie schon heute von den Vorteilen unserer Bild- und Videoanalyse. Als junges Softwareunternehmen suchen wir ausgewählte Unternehmen der Medien- und Werbebranche für die Weiterentwicklung unseres Produkts. Gefördert durch Programme des Bundes und der EU können wir Ihrem Unternehmen schon früh exklusive Konditionen zu DeepVA anbieten. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Ansprechpartner
Christian Hirth
Geschäftsführer

Christian Hirth (M.Sc.) absolvierte 2014 seinen Master in Medien und Kommunikation. Von 2012 bis 2017 arbeitete er an der Hochschule Offenburg für die Lehre im Bereich der Videotechnik, der Filmproduktion und der digitalen Verarbeitung von Filmen. Neben seiner akademischen Tätigkeit sammelte er unternehmerische Fähigkeiten als Selbstständiger und arbeitete für Agenturen in Paris, aber auch für Kunden wie Ernst & Young, Nintendo, die Sparkasse und Herrenknecht.

Ähnliche Technologien
Das Projekt DigiPro zeigt Möglichkeiten auf, wie individualisierte Mikrosysteme in Stückzahl 1 produziert werden können. Teilen Sie uns Ihre konkrete Idee für ein individualisiertes Mikrosystem mit. Mehr erfahren
Ähnliche Technologien